Skitour Nikkaluokta - Abisko

Tag 2 - Ein Tag in Weiß

Es gibt einen Tag meiner Skitour von Nikkaluokta nach Abisko, von dem es fast kein Bild gibt. Alles ist Eins und Eins ist weiß, der Himmel ist verhangen, es ist nebelig, und man sieht praktisch nichts, was sehr schade ist, denn die Gegend ist großartig (ich kenne sie von früheren Touren im Sommer). Die Täler sind tief eingeschnitten, die Berge hoch, alpin scharfkantig, gratig und spitz, so wie das für Schweden eher ungewöhnlich ist. Ich gehe durch ein trostloses Einheitsweiß, komme irgendwann zu den Singistugorna (Berghütten, wo man auch übernachten kann). Die Hüttenwirtin kommt aus der warmen Stube. Zu dieser Jahreszeit, wo nicht viel los ist, wird jeder Gast persönlich und sehr nett empfangen.

Wir halten einen kleinen Plausch. In den letzten Tagen sei das Wetter sehr schön gewesen, meint sie, jetzt sei es aber blöde und überhaupt, es soll genauso blöde bleiben… Als es uns beiden kalt wird, geht sie zurück in ihre warme Stube, ich schnellen Schrittes weiter Richtung Norden, um wieder warm zu werden.

Ich bin recht schlapp muss ich feststellen, bleibe daher öfter stehen und gucke mich im Weiß um. Heute ist doof finde ich. Am späten Nachmittag stelle ich mein Zelt auf, zum Trost gibt es ein ordentliches Schokoladenabendbrot und außerdem ein kräftiges Abendbrot noch dazu und reichlich Tee ...